idee_head

Welche Situationen werden simuliert

HomeShadows simuliert Schatten von alltägliche Personenbewegungen wie z.B. durch einen Raum gehen oder neben anderen Personen stehen.

HomeShadows simuliert in dieser Variante Lichtquellen wie Steh- oder Tischlampen, die sich auf Tischhöhe oder etwas darüber befinden.

Warum die Schatten so aussehen wie sie aussehen

Das Ziel war es, direkte Anwesenheit von Personen zu simulieren. Also keine Fernseher, vor denen möglicherweise Personen sitzen, oder Lampen, die sich automatisch ein- und ausschalten.

Recherchen haben ergeben, dass typische Schatten zu hoher Wahrscheinlichkeit keine 1:1 Abbildungen von Person oder Tieren sind, sondern aus zufälligen Mustern bestehen, deren Erscheinungsbild durch Reflexion und Absorption geformt wird. Es ist auch davon auszugehen, dass Schattenbewegungen an Vorhängen, Raffstores oder Wänden, ungeachtet von Form und Größe, dem Betrachter intuitiv Anwesenheit vermitteln und für Einbrecher ein hohes Abschreckungspotential haben.

Technische Details

Ausgestattet mit den Voraussetzungen zur Schattenrecherche haben wir ein in der Intensität steuerbares LED Array entwickelt, dass das Licht homogen an die zu beleuchtenden Flächen lenkt, aber gleichzeitig auch einzelne Sektoren weich ausblenden kann. Die Verteilung des Lichtes übernimmt ein eigens dafür konstruiertes konkav-konvexes Zylinderlinsensystem. Mit einem Abstrahlwinkel von ca.110° vertikal und ca.110° horizontal sorgt HomeShadows für eine großflächige Beleuchtung im Raum.

60 warmweiße, sehr effiziente LEDs mit einer Farbtemperatur von 2700k sorgen für die notwendige Power, um ohne Zusatzbeleuchtung bewegte Schatten, die auch von außen sichtbar sind, generieren zu können.

HomeShadows errechnet in Echtzeit verschiedene zufällige Bewegungsszenarien im Raum. Ab und zu lässt HomeShadows auch 2 Personen interagieren. Das patentierte System stellt mit speziellen Algorithmen sicher, dass sich Ruhephasen und Bewegungen ausgleichen. Zu viele Bewegungen sind unrealistisch. Zu wenige Bewegungen könnten von einem Einbrecher übersehen werden.

Wenn gewünscht schaltet sich HomeShadows bei Dunkelheit automatisch ein und nach 6-7 Stunden automatisch wieder aus. Für den AUTO Modus wird keine Zeitschaltuhr benötigt. Mit einem auf der Hinterseite angebrachten Wippschalter können, im Gegensatz zu 4 fach-Schiebschaltern, auch von vorne „blind“ die gewünschten Funktionen eingestellt werden. Im AUTO Modus wird die Betriebsbereitschaft von HomeShadows tagsüber durch blaue Statuts LEDs angezeigt.

Technische Spezifikationen

HomeShadows
Eingangsspannung
100-240V/50-60Hz
Eingangsstrom
0.03A~ typ, 0.4A~ max
Ausgangsspannung
15 V
 
1A max
Polarität
polarity
HomeShadows
Eingangsspannung
15 V polarity
Eingangsstrom
0.016A stby,0.4A typ,0.6Amax
Leistungsaufnahme
0.24W stby, 7W max
Haupt LEDs
60 weiße Hochleistungs-LEDs
Status LEDs
10 stromsparende,blaue LEDs
Abstrahlwinkel
ca. 110° horizontal und vertikal
Lichtstrom
ca. 1000 lm
Farbtemperatur
ca. 2700 K (warm weiß)
Lichtsensor Einschaltschwelle
im AUTO Modus
<2 lux (sehr dunkel)
Betriebsbedingungen
Nur für den Innenbereich
Betriebsmodus
Konzipiert für Dauerbetrieb
Umgebungstemperatur
-20°C bis +40°C
Abstand zu Vorhängen, Raffstores, etc…
<=4m
Empfohlen für optimale Ausleuchtung
Abstand zu Objekten
(gilt nur für den AUTO Modus)
>=10cm hinten und oben
Empfohlen für den AUTO Modus damit der Lichtsensor die Tag/Nachtzyklen erkennen kann.
Im ON Modus müssen die Abstände nicht eingehalten werden.
Produkt Gewicht
ca. 176g ohne Netzteil
Produkt Abmessung
(B) x (H) x (T)
154 x 61.3 x 78.7 mm
Verpackung Abmessung
(B) x (H) x (T)
230 x 76 x 111 mm
Zertifikate: CE, FCC, UL listed E470206, RoHS Compliant

Von der Idee bis zur Entwicklung

Die Idee

Wenn man nachts durch Siedlungen geht, kann man bewohnte und unbewohnte Häuser leicht unterscheiden. Bei unbewohnten Häusern ohne Sicherheitseinrichtungen haben Einbrecher ein leichtes Spiel und viel Zeit.

Wir haben uns auch überlegt, warum so viele Häuser nicht gesichert sind. Gute Alarmanlagen sind teuer und oft aufwendig zu installieren. Bei billigeren Anlagen kommt es sehr häufig zu Fehlalarmen, sodass Nachbarn gar nicht mehr auf Sirenen reagieren. Der größte Nachteil von Alarmanlagen ist, dass sie erst Alarm schlagen, nachdem eingebrochen wurde.

Präventionsmaßnahmen sind oft sehr einfach zu realisieren. Viele Menschen lassen das Licht mithilfe einer Zeitschaltuhr automatisch einschalten, oder stellen einen TV Simulator auf, um das Haus etwas bewohnter aussehen zu lassen. Nachteilig bei diesen bekannten Methoden ist, dass deren Abschreckungspotential in der heutigen automatisierten Zeit immer mehr abnimmt.

Finden wir ein neues Produkt, das einfach zu verwenden ist, vor dem Einbruch wirkt und noch nicht bekannt ist? Wir haben eines gefunden!

Wir wollen bewegte Schatten an Vorhängen oder Wänden simulieren, um Anwesenheit in Ihren Wohnräumen zu zeigen. Und das ohne viel Aufwand für den Konsumenten!

Lösungssuche

Ganz kurz kam dann der Gedanke auf, eine kleine Figur vor einer Lampe zu bewegen…… Nun, ...der Gedanke war wirklich kurz.

Die nächste Idee war also einfach ein Projektor, der Schatten wirft. Simulation aufnehmen, am Projektor abspielen und .... Ernüchterung.

Nun, ganz so einfach wars dann doch nicht. Projektoren konnten wir nicht ver wenden, weil sie ein typisches Projektor-Hintergrundlicht erzeugen und man diesen Umstand sofort erkennen konnte. Zusätzlich sind sie meistens sehr teuer und wenn sie über einen Lüfter verfügen auch noch laut.

Mist! Eh klar, dann hätte es ja schon einer vor uns ver wendet.

Dann wären da noch die OLEDs. Ganze Fensterscheiben dienen als Bildschirm und könnten Schatten erzeugen. Ab und zu könnte man dann sogar Hawaii Flair ins Wohnzimmer bringen. Cool! Das wäre doch die perfekte Lösung … Dies scheiterte jedoch leider am geplanten konsumentenfreundlichen Verkaufspreis.

Back to the roots.

Was brauchen wir eigentlich genau, und was wollen wir damit erreichen? Unser Ziel war es, direkte Anwesenheit von Personen zu simulieren. Also keine Fernseher, vor denen möglicher weise Personen sitzen. Und das zu entwickelnde Gerät soll einfach zu bedienen sein, keine Installationen erfordern, leise und sparsam im Betrieb und auch noch leistbar sein. Na toll, das sind ziemlich viele Anforderungen.

Funktionsweise

Um realistische Effekte zu erzielen, besteht die Vorrichtung aus einer Lichtquelle, die in Art und Eigenschaft so gestaltet ist, dass sie, im Gegensatz zu LED-Projektoren, ein angenehmes, warmes Licht erzeugt, das sich in der Intensität und Lichtfarbe von üblichen Lichtquellen, die zur Raum- oder Ambiente Beleuchtung ver wendet werden, nicht unterscheidet.

Recherchen haben ergeben, dass typische Schatten zu hoher Wahrscheinlichkeit keine 1:1 Abbildungen von Personen oder Tieren sind, sondern aus zufälligen Mustern bestehen, deren Erscheinungsbild durch Reflexion und Absorption geformt wird. Es ist auch davon auszugehen, dass Schattenbewegungen an Vorhängen, Raffstores oder Wänden, ungeachtet von Form und Größe, dem Betrachter intuitiv Anwesenheit vermitteln und für Einbrecher ein hohes Abschreckungspotential haben. Ausgestattet mit diesen Voraussetzungen haben wir ein in der Intensität steuerbares LED Array entwickelt, welches das Licht homogen an die zu beleuchtenden Flächen lenkt, aber gleichzeitig auch einzelne Sektoren weich ausblenden kann. Die Verteilung des Lichtes übernimmt ein eigens dafür konstruiertes konkav-konvexes Zylinderlinsensystem. Mit einem Abstrahlwinkel von ca.110° vertikal und ca.110° horizontal sorgt HomeShadows für eine großflächige Beleuchtung im Raum.

60 warmweiße, sehr effiziente LEDs mit einer Farbtemperatur von 2700k sorgen für die notwendige Power, um ohne Zusatzbeleuchtung bewegte Schatten, die auch von außen sichtbar sind, generieren zu können.

HomeShadows errechnet in Echtzeit verschiedene zufällige Bewegungsszenarien im Raum. Ab und zu lässt HOME SHADOWSTM auch 2 Personen interagieren. Das patentierte System stellt mit speziellen Algorithmen sicher, dass sich Ruhephasen und Bewegungen ausgleichen. Zu viele Bewegungen sind unrealistisch. Zu wenige Bewegungen könnten von einem Einbrecher übersehen werden.

Wenn gewünscht schaltet sich HomeShadows bei Dunkelheit automatisch ein und nach 5-7 Stunden automatisch wieder aus. Für den AUTO Modus wird keine Zeitschaltuhr benötigt. Mit einem auf der Hinterseite angebrachten Wippschalter können, im Gegensatz zu 4 fach- Schiebschaltern, auch von vorne „blind“ die gewünschten Funktionen eingestellt werden. Im AUTO Modus wird die Betriebsbereitschaft von HomeShadows tagsüber durch blaue Status LEDs angezeigt.

HomeShadows wurde für den Dauerbetrieb konzipiert und wird Ihre Wohnräume verlässlich beleben, damit Sie sich sicher fühlen können.

Entwicklung

Die Idee alleine hilft nicht viel. Ein erster Prototyp muss die Idee bestätigen.

prototype1
prototype2

Die Idee ist umsetzbar.
Die Elektronik muss natürlich noch kleiner werden
und das Gehäuse sollten wir etwas optimieren (-:
Nach einigen Iterationen und vielen Verifikationen und Adaptierungen
haben wir ein erstes Produkt.

prototype3
prototype4

Die ersten Patente und der Markenschutz sind erledigt. CE, FCC und UL Zertifizierung folgt

Markenschutz
Spectrum Analyser

Nach einem kleinen Zeitsprung sehen wir das Resultat.

homeshadows_product

Geschafft!
Link zum Shop